NEUER RAHMENLEHRPLAN

Mit dem 1. August 2016 trat die neue Ausbildungsverordnung für die Berufsausbildung zur Fachkraft für Veranstatlungstechnik bundesweit in Kraft. Damit einhergeht auch die Einführung eines neuen Lehrplans. Das Ergebniss der Neuordnung des Ausbildungsberufs wurde von deutschen Dachverbänden wie dem VPLT überwiegend positiv aufgenommen.

Inhaltlich wurde vor allem der Bereich der Elektrotechnik gestärkt. So soll die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik nun eine Basis für die Tätigkeit als „Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik“ darstellen. Hierbei ist zu beachten, dass die Funktion als Elektrofachkraft stets in der Auswahlverantwortung des Unternehmers liegt. Gemäß DIN VDE kann als Elektrofachkraft fungieren, wer aufgrund von fachlicher Ausbildung, Kenntnissen der einschlägigen Bestimmungen und beruflicher Erfahrung (mind. 12 Monate, bzw. 800 Std. laut SQQ1) diese Funktion vom Arbeitgeber übertragen bekommt. Juristen sprechen hier vom sog. „Dreiklang“, auf dessen Grundlage die Auswahlentscheidung des Arbeitgebers zu erfolgen hat. Ob und in welcher Weise sich die Bezeichnung „Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik“ in der Branche durchsetzen kann, wird sicherlich erst mit einigem zeitlichen Abstand zu bewerten sein.

Im Detail sieht der neue Lehrplan nun die folgenden Lernfelder vor:

Nr. Lernfeld Zeitrichtwert Ausbildungsjahr
01 Veranstaltungs- und produktionstechnische Geräte und Bauelemente bereitstellen 60 1. Ausbildungsjahr
02 Veranstaltungs- und produktionstechnische Geräte und Bauelemente sowie
Arbeitsmittel prüfen und warten
80 1. Ausbildungsjahr
03 Veranstaltungs- und Produktionsstätten beurteilen 60 1. Ausbildungsjahr
04 Veranstaltungs- und produktionstechnische Anlagen und Aufbauten
auf- und abbauen
80 1. Ausbildungsjahr
05 Beleuchtungstechnische Anlagen planen, in Betrieb nehmen und dokumentieren 100 2. Ausbildungsjahr
06 Medientechnische Anlagen planen, in Betrieb nehmen und dokumentieren 60 2. Ausbildungsjahr
07 Bühnentechnische Anlagen planen, in Betrieb nehmen und dokumentieren 60 2. Ausbildungsjahr
08 Beschallungstechnische Anlagen planen, in Betrieb nehmen und dokumentieren 60 2. Ausbildungsjahr
09 Veranstaltungen organisatorisch konzipieren und realisieren 80 3. Ausbildungsjahr
10 Veranstaltungen technisch konzipieren und realisieren 120 3. Ausbildungsjahr
11 Veranstaltungen sicherheitstechnisch konzipieren und realisieren 80 3. Ausbildungsjahr

Neuer Rahmenlehrplan (Fachkraft für Veranstaltungstechnik)

Kommentare sind geschlossen