Lichtstärke

Die Lichtstärke ist definiert als monochromatische Strahlung mit einer Frequenz von 540 * 101 2 Hz und einer Strahlstärke von 1/683 W/sr. Ein Lichtstrahl mit einer Frequenz von 540 THz entspricht der Wellenlänge λ = 555 nm und demnach einem Hellempfindlichkeitsgrad von 1.

Die Lichtstärke I in candela ist ein Maß für die Lichtausstrahlung einer Lichtquelle in einer bestimmten Richtung.

I

Der Candela-Definition ist keine spektrale Bewertung zu entnehmen. Im Jahr 1982 hat die CGPM die praktische Anwendung der Definition zusammen mit den Funktionen der spektralen Hellempfindlichkeitsgrade vorgeschrieben. Nach mannigfaltigen Verfahren und Umbenennungen wird die Candela seit nunmehr über 60 Jahren als SI-Basiseinheit  geführt.  Die  Debatte  um  deren  Bestimmung  und  Definition  ist  bis  heute  nicht beendet.

Kommentare sind geschlossen